Arbeiten in Shibori-Technik

Die Shibori-Technik ist eine für mich neue Färbetechnik, allerdings mit Suchtpotenzial! Sie ist schon älter, kommt aus Japan und ist jetzt bei uns in der Do-it-yourself-Szene wieder aufgelebt. Stoffe werden so abgebunden, gewickelt, geklammert, abgenäht oder sonst wie arrangiert, dass die Farbe nur an bestimmten Stellen des Stoffes einwirken kann bzw. an bestimmten Stellen eben nicht.

Wenn man erst einmal im Farbenrausch ist, fallen einem noch ganz andere Möglichkeiten ein, den Stoff für das Färben vorzubereiten, um ganz neue grafische Muster zu erzeugen.

Was mache ich nur mit den vielen wunderschönen Stoffstücken? Ich habe mit den Stoffen u.a. eine kleine feine Taschenserie entwickelt, die ich zum Teil bestickt und mit anderen Applikationen versehen habe. Des weiteren wurden von mir Tücher (Schals), T-Shirts und ein Kleid gefärbt.

Und es geht noch weiter. Schaut bei Gelegenheit wieder vorbei.