Darf ich vorstellen: Hugo

Die Kursleiterin meiner Textilkunst-Weiterbildung hat uns nach einem intensiven Filz-Wochenende eine Plastiktüte mit Woll-Vlies und Ähnlichem gepackt und die Hausaufgabe gestellt: »Macht was draus.«

Welten: nass-gefilzt

Welten: nass-gefilzt

Hugo: trocken- oder auch nadel-gefilzt

Hugo: trocken- oder auch nadel-gefilzt

 

 

 

 

 

 

So ist Hugo entstanden. Und zwei nass gefilzte Kugeln. Sie brauchen noch Stabilität, bevor ich die Luftballons entferne. Ich überlege, dafür Kleister zu nehmen. Mal sehen …

Hugo rides the world - Hugo geht auf Reisen

Hugo geht auf Reisen

Hugo hat noch kein Zuhause

Hugo hat noch kein Zuhause

 

 

 

 

 

 

Hugo selbst sucht noch nach einem Domizil. Ob er in einer Filzkugel Unterschlupf finden kann? Alles ist noch offen. Und demnächst soll er auf Reisen gehen. Dazu dann später mehr, an dieser Stelle, hoffentlich …

Stadt in Filz

Anknüpfend an einige Holz- und Linolschnitte aus früheren Jahren, habe ich mich in den vergangenen Tagen (in den Tagen „zwischen den Jahren“) mit Filzarbeiten beschäftigt, die als Motiv Stadtsilhouetten aufweisen. Mehr oder minder abstrakt angelegt, sollte doch hier und da eine Anmutung der nahegelegenen Großstadt Frankfurt/M. zu erkennen sein.

Stadt_in_Filz_004

Foto: Dagmar Lichtblau

Besonders interessiert hat mich die Aufgabe, im Prozess des Filzens die Fäden für die Motivgestaltung mit dem Woll-Vlies des Hintergrunds zu verbinden. Einige Versuche scheiterten, weil die Materialien sich nicht verbunden haben, bei anderen scheint es ganz gut gelungen.

Die beiden letzten Aufnahmen der Galerie wurden im Arbeitsprozess aufgenommen.